Mindful Babytime -  Beratung

Bindungs- und körperorientiert systemischer Interaktionsansatz zur  Bindungsförderung & Krisenintervention für Eltern, Babys  und Kleinkinder


 Mindful Babytime

ist ein 

bindungs- und körperorientiert

systemischer Interaktionsansatz

zur Förderung einer

feinfühligen Eltern-Kind-Beziehung

und einer

sicheren emotionalen Bindung zum Kind

 

Sichere Bindung durch achtsame Selbstanbindung


 

 

Der Alltag mit Baby und der Übergang vom Paar zur Familie stellen Eltern vor neue Herausforderungen und Entwicklungsaufgaben.

 

Trotz guter Vorbereitung erleben Eltern

 

  • Unsicherheit
  • Angst
  • Hilflosigkeit
  • Ärger und Wut

 

 

Viele Fragen tauchen auf und wollen beantwortet werden. Alle Eltern wollen das Beste für ihr Kind und merken manchmal, dass sie den eigenen Erwartungen nicht entsprechen können.
In der therapeutischen Situation mit Eltern und Kind entdecken die Eltern ihre Fähigkeit,
die Mitteilungen des Kindes zu verstehen. Dabei gilt es auch die elterlichen Bedürfnisse
und Konflikte wahrzunehmen.
Eltern und ihr Kind werden dabei unterstützt im gemeinsamen Entwicklungsprozess eine Balance zwischen Bindung und Loslösung zu finden.

 

 

Mindful Babytime - Beratungsangebot

  • Schreibabyberatung
    • Unterstützung und Begleitung bei untröstlich weinenden Babys
    • Babys mit Einschlaf- und  Durchschlafschwierigkeiten
    • Babys mit Still- oder Fütterproblemen
    • Mütter/Eltern in der Wochenbettkrise
    • Babys mit traumatischen Erfahrungen wie z. B.  Geburtstraumen (Kaiserschnitt, Saugglocke; Geburtszange), längere Trennung von den Eltern 
  • Bei Kinderwunsch
    • Vorbereitung auf eine geplante Schwangerschaft
    • Verunsicherung nach Fehlgeburten
    • Begleitung von Eltern im Rahmen einer künstlichen Befruchtung
  • Während der Schwangerschaft
    • Bindungsaufbau zum Ungeborenen
    • Bei Angst- und Stresszuständen
    • Unterstützung bei belastender Schwangerschaft
    • Vorbereitung auf einen geplanten Kaiserschnitt
  • Nach der Geburt
    • Verarbeitung traumatischer Geburtserlebnisse
    • Bei Unsicherheit und Ängsten im Zusammenleben mit dem Baby und in der Partnerschaft
  • für Väter
    • Hilfe im Beziehungsaufbau zum Kind
    • Hilfe bei Verlust der Orientierung
    • In der Rollenfindung im Übergang von er Zweier- zur Dreierbeziehung
    • bei Hilflosigkeit und Erschöpfung in den ersten Monaten
  • im ersten Lebensjahr
    • Hilfe bei Entwicklungsthemen wie Stillen, Essen, Schreien, Schlafen, Trotzen etc.  

 

.