Corona-Regeln

 

Für meine Praxis gilt die 3G-Regel.  

Zutritt oder Teilnahme nur für Genesene, Geimpfte oder Getestete

 

Das Land Nordrhein-Westfalen hat neue Regeln für alle erlassen, die folgende Regeln/Änderungen für die Kursangebote der Praxis für Kindesentwicklung Systemische Beratung &Therapie mit sich bringen:

  • Geimpfte müssen ihren Impfausweis oder ein ähnliches Dokument vorweisen, aus dem hervorgeht, dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt.                                                                                                        Vollständig bedeutet: Es muss auch die zweite Dosis verabreicht worden sein, wenn für einen Impfstoff zwei Dosen vorgesehen sind (z. B. bei Biontech, Moderna und Astrazeneca).                                                                                    Erlaubt ist als Nachweis nur ein in der EU zugelassener Impfstoff.

  • Genesene müssen ein positives PCR‐Testergebnis vorweisen, das mindestens 28 Tage und höchstens drei Monate alt ist. Nach dem Ablauf von drei Monaten verfällt jedoch ihr Status als Genesener, das heißt, sie brauchen ab diesem Zeitpunkt wieder ein negatives Schnelltestergebnis oder eine Impfung.
  • Getestete (maximal 24 Stunden alter Schnelltest oder 48 Stunden alter PCR-Test)

 

Bei Krankheitsanzeichen (z.B. Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber) sehen Sie bitte von Terminen in meiner Praxis ab.

 

 

Grundsätzlich sollten folgende Mindestanforderungen und Maßnahmen erfüllt werden, die dem speziellen Infektionsrisiko im Einzelfall Rechnung tragen:

  • in allen Räumlichkeiten der Praxis für Kindesentwicklung Systemische Beratung & Therapie gilt Maskenpflicht            
  • eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung muss bis zum Platz getragen werden und darf am Platz im Kursraum abgelegt werden
  • der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen soll eingehalten werden                
  • der persönliche Nahkontakt soll vermieden werden (Händeschütteln oder Umarmung )
  • Hygieneregeln müssen eingehalten werden (Händewaschen, Hust- und Nies-Etiquette)
  • Hygieneartikel, insbesondere Desinfektionsmittel, stehen zur Verfügung
  • Händekontaktflächen (zum Beispiel Türklinken) werden regelmäßig desinfiziert
  • sämtliche Materialien und Oberflächen werden nach jeder Kursstunde sorgfältig gereinigt
  • die Räumlichkeiten der Praxis für Kindesentwicklung werden regelmäßig und intensiv gelüftet
  • insbesondere nach jedem Kurs werden alle Räumlichkeiten 30 Minuten gelüftet
  • Luftfiltergeräte laufen kontinuierlich
  • Die Verordnung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen für Kitas sieht ein  Kontaktverbot für die Babys/ Kinder nicht vor. Dies gilt ebenfalls in meinen Kursen.
  • Die Kursleitung ist vollständig geimpft und zusätzlich geboostert und täglich getestet.